Recycling von Lebensmitteln? I Love Brot

2 Frauen in füllen eine Umfrage aus

„I Love Brot“ beschäftigt sich mit der Reduktion von Gebäckabfall bei der Bäckerei Felzl. Ein multi-disziplinäres Team setzt Methoden aus Umweltbewertung und Design ein, um durch neue Services weniger Überschuss zu erreichen und neue Produkte aus Retouren zu entwickeln.

Die Bäckerei Felzl hat drei Filialen in Wien und setzt auf alte Wiener Bäckertradition in Kombination mit modernem Design.

„In Wien wird täglich jene Menge an Brot als Retourware vernichtet, mit der die zweitgrößte Stadt Österreichs, das ist Graz, versorgt werden kann.“ We feed the World von Erwin Wagenhofer.

Daher startete die Bäckerei Felzl eine Initiative zur Abfallreduzierung.

Untersetzer BrotBei Projektbeginn stellte eine umfassende Umweltbewertung den derzeitigen Ressourcenverbrauch der Bäckerei fest. Außerdem ist die Sensibilisierung von MitarbeiterInnen und KundInnen für diese Nachhaltigkeitsinitiative ein wichtiger Teil des Projekts. Brottagebücher waren ein erstes Werkzeug, um Wissen darüber zu generieren wie KundInnen ihren Broteinkauf planen, wie sie Backwaren lagern und wie viel Brot entsorgt wird. Wie so ein Brottagebuch aussieht, können Sie sich hier ansehen.

250 Felzl KundInnen wurden gebeten, sieben Tage lang Brottagebuch zu führen und ihre Einkaufs-, Verzehrs- und Abfallmengen an Brot und Gebäck zu dokumentieren. Bei I Love Brot Aktionstagen waren KundInnen eingeladen ihre Erfahrungen und Ideen einzubringen.

Derzeit ist das Projekt in der Test- und Reflexionsphase, Designkonzepte werden nach Wirtschaftlichkeits- und Nachhaltigkeitskriterien bewertet und weiterentwickelt. Aktuell kann zum Beispiel eine Beta-Version von Brotchips, aus übrig gebliebenem Brot im Kunstraum Niederösterreich verkostet werden (noch bis 12. Oktober 2013, Herrengasse 13, 1014 Wien, Ergebnisse werden auf www.felzl.at veröffentlicht).

Das Projekt I Love Brot ist die erste Case Study von Less! Zukunftsfähiges Design. Geleitet wird das Projekt von Kathrina Dankl, Projektparter sind Horst Felzl, Thomas Hruschka und Wolfgang Wimmer. Projektmitarbeiterinnen: Andrea Lunzer und Angie Rattay. Das Projekt Less! wird mit Unterstützung von departure und Wirtschaftsagentur Wien realisiert.

Autorin

Katharina Dankl

Dr. Kathrina Dankl (Design Consultant) ist Absolventin der Universität für angewandte Kunst Wien und der FH Joanneum Graz. Sie ist Geschäftsführerin von Studio Dankl, einem Produkt-Service-Designbüro mit Sitz in Wien. Kathrina Dankl’s Arbeitsschwerpunkte sind Social Innovation und Human Centered Design an der Schnittstelle zwischen Design und Forschung.

 

Über Aktionstage Nachhaltigkeit
Im Rahmen der „Aktionstage Nachhaltigkeit“ der NachhaltigkeitskoordinatorInnen aller Bundesländer und des Lebensministeriums bietet der Werner Lampert Blog eine Öffentlichkeits-Plattform für Nachhaltigkeitsprojekte. 2014 widmet sich der Blog von 4.-14.10.2014 dem außergewöhnlichen Projekt jedesK!ND.
Dieser Beitrag wurde unter Gastbeitrag, Junge Stimmen, Nachhaltiger Lebensstil abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.