Anerkennung und Gutscheine für Ihren nachhaltigen Lebensstil? !ECOTASTIC!

Mann hält Handy und fotografiert Kaffeebecher

Nachhaltig zu leben, zu handeln, zu konsumieren, kann mitunter sehr anstrengend sein. Es ist ein Energieaufwand, der oftmals nicht gewürdigt, sondern sogar belächelt wird. Wie wäre es also mit einer Smartphone-App, wo Ihnen andere User Zuspruch geben, Sie motivieren und Sie obendrein auch noch monetär belohnt werden? ecotastic macht es möglich.

„Die meisten Menschen in Deutschland verfügen über ein recht hohes Umweltbewusstsein, doch oft scheitert die Umsetzung dann im Alltag. Ich kenne das von mir selbst. “, gibt Unternehmensgründer Fabian Lindenberg zu. Mit ecotastic möchten Lindenberg und seine beiden Mitgründer Anna Yukiko Bickenbach und Ralf Gehrer deshalb Privatpersonen einen Anreiz geben, im Alltag umweltgerechter zu handeln.

Wie funktioniert ecotastic?

Foto von einer Frau in den ÖffisNutzerinnen und Nutzer der neuen App dokumentieren mit Fotos ihre umweltgerechten Aktionen, wie zum Beispiel die Teilnahme an einer Fahrgemeinschaft oder die Nutzung eines wiederverwendbaren Thermobechers für den „Coffee-to-go“. Dafür erhalten sie Punkte durch die Bewertung anderer User und von der App selbst, die sie schließlich zur eigenen Belohnung gegen Waren- oder Dienstleistungsgutscheine von ecotastics Partnerunternehmen eintauschen können. Es lockt ein vielfältiges Gutscheinangebot, das vom Lebensmittel-Lieferservice über nachhaltige Mode bis hin zu Carsharing reicht.

Rangliste einer App„Unsere Partnerunternehmen profitieren davon in mehrfacher Hinsicht.“, wirbt Bickenbach. „Sie steigern ihren Bekanntheitsgrad und erreichen potentielle Neukundinnen und -kunden. Gleichzeitig aber – und das ist das Besondere an ecotastic – übernehmen sie soziale und gesellschaftliche Verantwortung, indem sie unsere Nutzerinnen und Nutzer zu umweltgerechten Handlungen anstiften.“

Neben den Gutscheinen der Partnerunternehmen verspricht das Belohnungssystem Spielspaß und soziale Anerkennung. Da man den Punktestand der anderen Personen in der App sieht, wird man zusätzlich dazu animiert, mehrere Handlungen zu setzen um besser als die anderen zu sein. Außerdem können jetzt auch Personen, die längst schon umweltgerecht handeln, dank ecotastic endlich die verdiente soziale Anerkennung dafür ernten.

Persönliche Erfahrung mit der App

Ecotastic ist eine Kombination aus eco und fantastic. Die Kombination aus hübschem Design und guten Funktionen macht wirklich Spaß. Die Bewertung und Beobachtung der anderen User motiviert tatsächlich. Es ist wunderbar zu sehen, dass ich nicht die einzige verrückte Person bin, die im Stiegenhaus/Treppenhaus nicht den Lichtschalter betätigt. Zum Stromsparen tappe ich immer im Dunkeln zur Haustür! In der Stadt geht das, da die Straßenbeleuchtung sowieso genug Licht liefert.

Screenshot einer AppNeben bekannten Aktionen, wie Müll trennen oder das Fahren mit den Öffis, bekommt man zusätzlich noch neue Ideen für umweltgerechtes Handeln. Haben Sie Ihren Topf schon einmal in Handtücher gewickelt um das Essen darin warm zu halten, beziehungsweise um das Gemüse mit der Restwärme weich werden zu lassen?

Die Anzahl der ecotastic-Nutzerinnen und Nutzer scheint noch nicht riesig zu sein. Die täglich gesetzten Aktionen sind noch überschaubar. Ich hoffe allerdings, dass sich das bald ändert. Ich kann allen umweltbewussten Menschen die App nur wärmstens empfehlen.

Ich nutze die App regelmäßig, auch wenn ich die Gutscheine noch nie verwendet habe. Denn auch als Österreicherin ist das möglich. Der neueste Partner hessnatur hat beispielsweise einen österreichischen Onlineshop und die meisten anderen Partner versenden ins Ausland.

Wie gesagt, die App macht Freude und bringt einen auf gute Ideen. Doch noch mehr, sie bestärkt mich darin, dass ich mit meinem Handlungsbewusstsein nicht alleine bin.

In Phasen, wo man sich fragt, ob man bloß ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, zeigt einem die App, dass man eher der ist, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Weiterführende Links:

3 junge Leute

©Matthias Jacob

ecotastic Unternehmenswebseite
Das aktuelle Gutscheinangebot
ecotastic Android App im Google Play Store

Über Isabell Riedl
Die Natur hat mich schon als kleines Kind fasziniert. Spätestens als ich aufgrund der Schönheit eines Tieres zu Tränen gerührt war, wusste ich, dass es meine Aufgabe ist, diese Welt und ihre Schönheit zu bewahren. Im Zuge meines Ökologiestudiums lebte ich 2 Jahre in Costa Rica, wo ich dessen Vogelwelt erforschte. Seit Mai 2012 arbeite ich nun bei der Werner Lampert Beratungs GmbH im Bereich der Nachhaltigkeit und verwalte unter anderem diesen Blog. Seit 2016 versuche ich diese Welt für mein Kind Ruben noch mehr zu schützen.
Dieser Beitrag wurde unter Junge Stimmen, Nachhaltiger Lebensstil, Natur- und Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
  • Wolkenkruemelchen

    Das ist ja mal ne sinnvolle App, nicht das tausendste Spiel!