fabrari – wear the world – ein Stück farbenfrohe Individualität

zwei weibliche Models in schicken bunten Kleidern

Mit fabrari – wear the world hat Fanny Abrari ihren ganz persönlichen Weg gefunden, ihre Wertschätzung gegenüber der Welt, ihren Menschen und der Kunst kreativ auszudrücken.

Philosophie

Ganz gleich, wo auf dieser Welt und trotz aller Unterschiede: Wir alle haben die gleichen Bedürfnisse nach Freiheit, Sicherheit und Wertschätzung. Insbesondere möchte ich auf Menschen aufmerksam machen, die aus sozialen, gesellschaftlichen oder politischen Gründen benachteiligt sind. Ausgehend davon, war es mein Wunsch, in einem mir möglichen Rahmen ein sinnvolles Produkt zu entwerfen, das einen Beitrag zu einer besseren Welt leistet.

Hintergrund

Durch den Umzug meiner Familie vom Iran nach Österreich vor über 30 Jahren hatte ich das Privileg, in einem sicheren Land voller Freiheiten zu leben und viele andere faszinierende Länder bereisen zu können. Mit meiner Mode möchte ich das Bewusstsein der Menschen für die schönen Dinge der Welt schärfen. Ein besonders wichtiger Aspekt für fabrari – wear the world sind meine Fotos aus dem Iran. Damit lenke ich den Fokus auf ein Land, das viele Schönheiten zu bieten hat, aber auf Grund der politischen Situation im Abseits steht.

laufsteg_fabrari_nachhaltige_ModeDas Leben in Österreich zeichnet sich durch gesicherte soziale Rahmenbedingungen aus. Die meisten Menschen können ihre Grundbedürfnisse befriedigen und finden Raum und Zeit für ihre Selbstverwirklichung, für die Suche nach Individualität und – zum Glück – auch für die Unterstützung Benachteiligter. Meine Zielgruppe sind Menschen, denen Nachhaltigkeit wichtig ist und die mit Massenware von der Stange nicht mehr zufrieden sind.

Stil

Rock mit KuhaufdruckDie Trägerinnen meiner Kleidungsstücke tragen mit fabrari- wear the world nicht nur ein Stück farbenfrohe Individualität, sie drücken damit auch ihre Wertschätzung gegenüber der Welt und ihren Menschen aus. Jedem Kleidungsstück liegt das Motiv in Form einer Postkarte bei, mit Angaben und Gedanken zu dem Ort, an dem es aufgenommen wurde.

Nachhaltigkeit

Kleid mit Pfauaufdruck

Die Naturstoffe von fabrari werden ressourcenschonend und unter strengen Auflagen in Deutschland produziert und umweltfreundlich bedruckt.

Die Kleidung wird von Fachkräften des gemeinnützigen Unternehmens „Wienwork“ in Einzelanfertigung produziert. Diese Institution betreut Menschen, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind. Behinderte, chronisch Erkrankte oder Langzeit-Arbeitslose erhalten so eine Chance, wieder am Wirtschafts- und Gesellschaftsprozess teilzunehmen.

Autorin

dunkelhaarige Frau mit mehreren kleinen Weltkugeln in der Hand

©Marie Bleyer

Die in Persien geborene Designerin Fanny Abrari war langjährig im Eventbereich tätig. Als Projektleiterin war sie für B2B Veranstaltungen von der Konzeption bis hin zur Organisation von aufwendigen Events zuständig. 2012 hat sie sich schließlich mit ihrem sozialen Label „fabrari- wear the world“ selbständig gemacht und ist damit mittlerweile in mehreren Boutiquen in Wien und Umgebung vertreten.

www.fabrari.com/shops

Über GastautorIn
Interessierte, Engagierte und Schreibwillige verschaffen Ihrer Stimme über den Werner Lampert Blog Gehör. Auch Sie schreiben gerne und möchten von einer größeren Reichweite profitieren? Machen Sie mit!
Dieser Beitrag wurde unter Gastbeitrag, Kultur&Soziales, Nachhaltige Mode, Nachhaltiger Lebensstil, Zukunft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.