Industrialisierte Landwirtschaft ist eine Totgeburt – Interview mit dem Standard

Herr mit grauem Haar und grauemRauschebart

„Die industrialisierte Landwirtschaft ist eine Totgeburt, hinterlässt Zerstörung und führt zu Katastrophen. Die Ernährung der Zukunft wird ausschließlich von der bäuerlichen, regionalen Landwirtschaft bewerkstelligt werden können.“ sagt Werner Lampert im Interview mit dem Standard.

Lesen Sie Werner Lamperts Haltung zu übermäßigem Fleischkonsum, TTIP und warum die kleinbäuerliche Landwirtschaft die Zukunft ist: http://derstandard.at/2000001325816/Industrialisierte-Landwirtschaft-ist-Totgeburt

Über Werner Lampert
Werner Lampert (geboren 1946 in Vorarlberg/Österreich) zählt zu den Wegbereitern im Bereich nachhaltiger Produkte und deren Entwicklung in Europa. Der Biopionier beschäftigt sich seit den 1970er-Jahren intensiv mit biologischem Anbau. Mit Zurück zum Ursprung (Hofer) und Ja! Natürlich entwickelte er zwei der erfolgreichsten Bio-Marken im deutschen Sprachraum.
Dieser Beitrag wurde unter Experteninterviews, Landwirtschaft, Werner Lampert, Werner Lampert trifft... abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.