Eine Idee sucht Investoren – Strohhalme aus Bio-Stroh

Kartonbox mit Strohhalmen aus Stroh

Strohhalm… ein Halm aus Stroh! Nach mehreren Jahrzehnten in denen so viel wie möglich aus Plastik hergestellt wurde, findet nun eine Rückbesinnung statt. Im Mai berichtete der Werner Lampert Blog bereits von dem jungen Unternehmen Bio Strohhalme GmbH aus Bayern. Wenn man deren Konzept betrachtet, fragt man sich, warum erst jetzt jemand auf die Idee gekommen ist, wieder echte Strohhalme zu verwenden!

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ – nach Johann Wolfgang von Goethe.

Im Spätsommer kann man oft abgeerntete Getreidefelder betrachten und wie die Halme der Ähren auf dem Feld verrotten. Die Bio Strohhalme GmbH zieht dieses kostbare „Abfallprodukt“ heran und betreibt sogenanntes „Upcycling“. Die Halme der Roggenpflanze werden dabei naturbelassen um die wesentlichen Eigenschaften des Roh-Strohs zu erhalten. Es wird lediglich auf die notwendige Länge geschnitten und in umweltfreundliche Kartonagen verpackt. Dies erfolgt in Behinderten-Werkstätten in Bayern.

Die Vertrags-Bio-Bauern erhalten eine faire Bezahlung, wodurch das Unternehmen zusätzlich einen erheblichen Beitrag zur Existenzsicherung der regionalen Landwirtschaft leistet.

Der Bio-Strohhalm ist somit sozial und ökologisch nachhaltig. Produziert wird nun seit einem Jahr.

Die Bio Strohhalme GmbH möchte wachsen

Um das ressourcenschonende Handlungskonzept weiter zu verbreiten, möchte das Unternehmen jetzt fleißig investieren. Ziel der Finanzierung ist es, schneller zu wachsen und die stark steigende Nachfrage aus dem In- und Ausland bedienen zu können.
Daher wird derzeit Geld über ein Crowdinvesting gesammelt. Dabei können sich Privatpersonen aber auch Unternehmen mit Beträgen ab 100€ an dem Münchner StartUp und dessen wirtschaftlichen Erfolg beteiligen. Die Beteiligung ist auch für ÖsterreicherInnen möglich!

In das innovative Bio-Produkt, das gleich mehrere europäische Umwelt- u. Wirtschafts-Awards gewann, kann man mittels Genussscheinen oder online investieren. Abgewickelt wird alles über die Münchner Crowdinvesting-Plattform Mashup Finance. Gründer der Plattform, Dr. Levin Brunner sagt: „Die langjährige unternehmerische Erfahrung des Gründerteams gepaart mit einer hohen Innovationskraft und einem sehr großen Markt bilden die idealen Voraussetzungen für eine tolle Wachstumsstory. Damit bietet sich eine finanziell sehr interessante Beteiligungsmöglichkeit.“

Wasserglas mit Zitronenscheibe und 2 Strohhalmen aus StrohDie Bio Strohhalme GmbH erwartet sich für die AnlegerInnen, wenn alles nach Plan läuft, eine Renditechance von 15% per anno. Ganz nebenbei winken interessante Boni wie personalisierte Stroh-Halme oder ein ganz spezieller Rum von Fildel Castro. Investieren kann man noch bis 4.9.2014!

Mehr Details

Über Isabell Riedl
Die Natur hat mich schon als kleines Kind fasziniert. Spätestens als ich aufgrund der Schönheit eines Tieres zu Tränen gerührt war, wusste ich, dass es meine Aufgabe ist, diese Welt und ihre Schönheit zu bewahren. Im Zuge meines Ökologiestudiums lebte ich 2 Jahre in Costa Rica, wo ich dessen Vogelwelt erforschte. Seit Mai 2012 arbeite ich nun bei der Werner Lampert Beratungs GmbH im Bereich der Nachhaltigkeit und verwalte unter anderem diesen Blog. Seit 2016 versuche ich diese Welt für mein Kind Ruben noch mehr zu schützen.
Dieser Beitrag wurde unter Landwirtschaft, Nachhaltiger Lebensstil, Natur- und Umweltschutz, Ökonomie, Zukunft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.