Gebratene Pilz-Polenta

Man nehme…

    Hübsch angerichteter Teller mit Polenta, Pilzen und Salat

    Gebratene Pilz-Polenta

  • 125 g Polenta
  • 1/2 l Gemüsebrühe (Tipp: ich fange immer das Kochwasser auf, in dem ich z.B. Brokkoli blanchiere, und verwende es dann zu Anlässen wie diesen)
  • 1 EL Hefeflocken (gibt es im Biomarkt, man kann aber auch darauf verzichten)
  • 1 Schalotte
  • 4 Champignons
  • 1 EL Olivenöl
  • Muskat, Salz, Pfeffer
  • Petersilie nach Bedarf

Schalotte fein würfeln und in dem Olivenöl glasig braten. Champignons würfeln und ebenfalls anbraten. Wenn das Gemüse fertig ist, mit der Gemüsebrühe ablöschen. Gemeinsam mit den Hefeflocken aufkochen lassen und dann die Polenta (und nach Geschmack die gehackte Petersilie) einrühren.

Herd ausmachen und die Polenta ca. 10 min. quellen lassen. Dabei immer wieder rühren, da sie wirklich äußerst gerne anbrennt.

Würzen und dann in eine gefettete Form geben. Ich nutze dafür eine flache Auflaufform, diese Portion passt super in eine Form 15*20 cm. Eigentlich sollte man nur darauf achten, dass die Polenta ca. 2 cm hoch ist.

Auskühlen lassen, das dauert ca. 1 Stunde.

Nun Polenta aus der Form stürzen und entweder ausstechen oder ein die gewünschte Form schneiden.

Man kann die Polenta-Taler problemlos vorbereiten, im Kühlschrank parken und als Finish in etwas Olivenöl von beiden Seiten anbraten.

Dazu passen sehr gut Guacamole oder ein anderer Dip, Gemüse als Beilage und das war’s auch schon :)

Zusammen is(s)t man weniger allein

Dauer: 5 min. Gemüse schneiden + 15 min. Wässerchen kochen und Polenta ziehen lassen + 60 min. Zwischenstop zum abkühlen + 5 min. Brataktion = 25 min. tätiges Werkeln + 60 min. faules Abwarten